Saxophon, Klarinette und Querflöte

WAS WIRD UNTERRICHTET?

Der Unterricht besteht aus drei Hauptschwerpunkten: Erstens die Vermittlung einer soliden technischen Basis und Ausbildung sowie Förderung der „inneren Organe“ für Rhythmus, Metrik, Harmonie und Tonhöhen. Der zweite Bereich ist das gemeinsame Spielen. Entweder durch Vorspielen am selben Instrument, gemeinsames Spielen zu Playbacks oder durch das Begleiten am Klavier. Den dritten Bereich bildet der individuelle Bereich, bei dem auf die speziellen stilistischen Interessen und musikalischen Vorlieben des Schülers eingegangen wird. Darüber hinaus wird natürlich auch eine Beratung zu Ausrüstung, empfehlenswerten Noten und Hörbeispielen und zur Instrumentenwahl angeboten.

WO FINDET DER UNTERRICHT STATT?

Der Unterricht findet in der Gewerbehofstraße 10 in Essen-Holsterhausen statt. Das ist ganz in der Nähe des ETEC und damit bestens zu erreichen.

Einen zweiten Unterrichtsraum gibt es in der Vöcklinghauserstr. 6b mitten in Essen-Rüttenscheid.

WIE OFT WIRD UNTERRICHTET?

Ich empfehle eine wöchentliche Unterrichtszeit von 45 Minuten für den Einzelunterricht und 60 Minuten für den Doppelunterricht. In fast allen Fällen hat sich diese Zeiteinteilung bestens bewährt. Nach Absprache sind natürlich auch andere Zeiten möglich. Für Schüler, die ein Hochschulstudium (o.ä.) anstreben, kann es durchaus sinnvoll sein die Unterrichtszeit auf wöchentlich 90 Minuten zu erhöhen.

Der Lehrer

Mail: Roman@MusicMonster.de, Web: www.romansieweke.de
Telefon: 0201/ 4906700, Mobil: 0177 / 7991019

Roman

Roman Sieweke studierte von 2002 bis 2004 an der ARTEZ hoogeschool voor de kunsten Arnhem in den Niederlanden bei Jörg Kaufmann und Frans Vermerssen mit Hauptfach Altsaxophon.

Von 2004 bis 2008 studierte er an der Folkwang Hochschule Essen bei Hugo Read und Matthias Nadolny ebenfalls mit Hauptfach Saxophon, Nebenfach Klarinette und Querflöte bei Wolf-Dietrich Kaiser. Seit 2007 studiert er als 2. Hauptfach Jazzkomposition und Arrangement bei Peter Herborn. Er spielte im Landesjugendjazzorchester NRW und dem Bundesjugendjazzorchester.

Er ist als Leiter eigener Formationen und als Sideman in verschiedenen anderen Ensembles auf Bühnen und im Studio aktiv. Ende diesen Jahres wird seine erste CD veröffentlicht.

Preise

EINZELUNTERRICHT

MONATLICHE GEBÜHREN

wöchentlich 30 Minuten 66€
wöchentlich 45 Minuten 96 €
wöchentlich 60 Minuten 126€

UNTERRICHT ZU ZWEIT

wöchentlich 45 Minuten 60€ pro Kopf
wöchentlich 60 Minuten 78€ pro Kopf

Für alle, die nur unregelmäßig Unterricht nehmen wollen oder können bestehen zwei Möglichkeiten nach Bedarf Stunden zu vereinbaren:

1. Eine Einzelstunde buchen. 35€/45 Minuten oder 45€/60 Minuten
2. Die MusicMonster Wertkarte über 10 Stunden. Weitere Infos…

Kündigungsfristen gibt es nicht, der bindende Faktor ist der Spaß am Unterricht! Eine kostenlose Probestunde ist jederzeit möglich.
NRW-Schulferien und Feiertage bleiben unterrichtsfrei.

FAQ Saxophon-, Klarinetten-, Flötenunterricht:

WELCHES INSTRUMENT PASST ZU MIR?

Saxophone:

Bei den Saxophonen werden am häufigsten Alt und Tenor verwendet, aber auch Sopran und Bariton. Je nach Körpergröße kann man in der Regel ab 10 Jahren Alt-Saxophon spielen. Jüngere Kinder können evtl. auf einem gebogenen Sopran-Saxophon lernen. Spezielle Gurte verteilen das Gewicht des Instruments.

Klarinetten:

Bei den Klarinetten wird am häufigsten die B-Klarinette gebraucht. Für alle Klarinetten gibt es zwei Griffsysteme: das deutsche und das französische. Bei Kindern kann man die kleinere C-Klarinette verwenden, falls die B-Klarinette noch zu groß ist. Auch Klarinetten kann man mit Gurt spielen.

Querflöten:

Bei Flöten wird meistens die C-Flöte gespielt. Hier kann man bei Kindern statt des normalen geraden ein gebogenes Kopfstück verwenden.

Wenn Du Dir noch unsicher bist, welches Instrument zu Dir passt, kannst Du einfach eine kostenlose Probestunde vereinbaren und Dich beraten lassen. Dabei kannst Du herausfinden, welches Instrument Dir gefällt und ob es der Körpergröße nach zu Dir passt.

KANN ICH AUCH MIT 30, 40 ODER 50 JAHREN NOCH EIN INSTRUMENT ERLERNEN?

Das Lernen an sich verändert sich im Leben. Jedoch spricht nichts dagegen sich den Wunsch ein Instrument zu spielen auch noch als Frührentner zu erfüllen oder wenn die Kinder aus dem Haus sind das Instrument aus Jugendzeiten endlich wieder vom Dachboden zu holen. Kinder und Jugendliche lernen oft intuitiver, dafür können Erwachsene oft zielgerichteter Üben und auf Ziele hinarbeiten.

MUSS ICH DIREKT EIN EIGENES INSTRUMENT KAUFEN?

Nein! Wer gerne erst einmal reinschnuppern möchte, für den besteht in der Regel die Möglichkeit ein Leihinstrument zu erhalten. Danach helfen Tipps und evtl. Kontakte beim Kauf eines eigenen Instruments.

MUSS MAN VORKENNTNISSE HABEN?

Nein, natürlich nicht. Im Unterricht kann, unabhängig vom Alter, bei 0 angefangen werden.